3. Workshop

Automotive Software Engineering

Programm

Bonn, 21.9.2005


[News]   [Beschreibung]   [Programm]   [Adressaten]   [Termine]   [Beiträge]   [Organisation]   [PC]   [Links]

News

Beschreibung

Schon heute ist ein Großteil der Innovation im Fahrzeug durch Software entscheidend geprägt oder sogar erst dadurch möglich geworden. Andererseits muss Software im Automobil hohen Anforderungen gerecht werden: extreme Zuverlässigkeit bei hohem Kostendruck und beschränkten Rechnerressourcen auf der einen, komplexe Systemarchitekturen im Fahrzeug mit hochgradig vernetzen Rechnern auf der anderen Seite. Klassische Methoden des Software Engineering lassen sich in diesem Umfeld nur bedingt einsetzen. Automotive Software Engineering hat sich dadurch zu einem wichtigen Innovationstreiber entwickelt.
Dieser Workshop soll ein Diskussionsforum bieten für Möglichkeiten, Trends und Anforderungen an Technologien, Architekturen, Konzepte, Methoden und Werkzeuge zur Entwicklung und Integration softwarebasierter Fahrzeugfunktionen sowie für die Darstellung von praxisbezogenen Lösungsansätzen.

Programm

Mittwoch, 21. September 2005

09:00 - 09:30 Uhr

Eingeladener Vortrag: Experiences in Automotive Software

 

H. Hönninger

 

Robert Bosch GmbH

09:30 - 10:00 Uhr

Erfahrungen mit der Messung der Wartbarkeit von Steuergeräte-Software

 

A. Hamdan*, J. Heidrich, Th. Stauner*, A. Wickenkamp

 

Fraunhofer IESE, *BMW Car IT

10:00 - 10:30 Uhr

Konfigurationsmanagement variantenreicher Simulink-Modelle

 

J. Weiland, E. Richter

 

DaimlerChrysler AG Forschung u. Technologie, Ulm

10:30 - 11:00 Uhr

Kaffeepause

11:00 - 11:30 Uhr

Ein Richtlinienkatalog für die Erstellung von Simulink/Stateflow- Modellen im Automobilbereich

 

M. Mutz*, M. Daginnus, P. Hofmann, T. Klein*, H. Kleinwechter*

 

VW Wolfsburg, *Carmeq GmbH, Berlin

11:30 - 12:00 Uhr

Challenges in Automated Model-Based HMI Testing

 

R. Stolle, Th. Benedek, Ch. Knuechel, H. Heinecke

 

BMW Car IT

12:00 - 12:30 Uhr

Testmuster für nichtkontinuierliche Reglerelemente in der Klassifikationsbaummethode für eingebettete Systeme

 

A. Krupp, W. Müller

 

Universität Paderborn; C-LAB Paderborn

Adressaten

Der Workshop richtet sich an Forscher, Entwickler und Anwender von Automobilherstellern und Zulieferern sowie an Forschende aus Universitäten und Fachhochschulen, die auf den Gebieten der Software-Entwicklung und des Software Engineering arbeiten.

Termine

Beiträge

Akzeptierte Beiträge werden in der GI-Edition "Lecture Notes in Informatics" veröffentlicht. Beachten Sie daher bereits bei der Ersteinreichung unbedingt die Autorenrichtlinien der GI-Edition: "Lecture Notes in Informatics", die nachzulesen sind unter www.gi-ev.de/LNI/autorenrichtlinien/index.html. Von mind. einem Autoren eines jeden Beitrages wird die Bereitschaft erwartet, sich zur Tagung anzumelden und sich die gesamte Tagungsdauer freizuhalten.

Workshop-Organisation (Ansprechpartner):

Programmkomitee:

Für die Teilnahme am Workshop ist eine Anmeldung zur INFORMATIK 2005 erforderlich.

Links

* Emailadressen bitte ohne Leerzeichen eingeben (Spamschutz)